• FaceBook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • het Verrassende Platteland van Cuijk
  • VVV
  • LandvanCuijk
  • Ons Plattelands Rondje

Fünf Jahrhunderte Landgut De Barendonk

Das Landgut befindet sich bereits seit mehr als 170 Jahren im Familienbesitz und wurde im Jahre 1842 von Adrianus Thijssen zur landwirtschaftlichen Bewirtschaftung gekauft. Im Jahre 1996 haben seine Nachfahren Jan und Liesbeth Hermanussen-Thijssen mit dem Umbau des 50 Hektar großen Landguts zu touristischen Zwecken begonnen. Das herrschaftliche Gutshaus und die umliegenden Gebäude wurden in luxuriöse Gruppenunterkünfte umgewandelt. Auch heute noch ist ihr authentischer Charme erhalten geblieben. Aus Liebe zur Natur entstanden außerdem ein Naturcamping, Wanderhütten, sowie ein Heuhotel.

Das Landgut im Mittelalter (1484)

Die Geschichte des Landguts reicht bis ins Mittelalter zurück. Das Gut wurde im Jahre 1484 erstmalig schriftlich erwähnt. Wie das Landhaus vor fünf Jahrhunderten aussah, ist heute leider nicht mehr bekannt. Die heutige Erscheinung des großen Gutshauses datiert aus den Anfängen des 17. Jahrhunderts.

Adeliges Landgut

Das Gutshaus wurde auf einer Wurf gebaut, sodass die Bewohner auch bei Hochwasser der Maas trockene Füße behielten. Im Jahre 1796 wurde das Herrenhaus zum letzten Mal erneut aufgebaut, nachdem französische Soldaten das Haus nahezu völlig zerstört hatten. 1850 beschrieb der bekannte niederländische Geograph Van der Aa den Gutshof folgendermaßen: „ein adeliges Haus im Land von Cuijk, eine Viertelstunde südwestlich von Beers und eine Drieviertelstunde nordöstlich von Mill gelegen“.

Im Einklang mit Natur und Landschaft

Gemeinsam mit den benachbarten Landgütern Hiersenhof, Ossenbeek en Tongelaar formt das Landgut De Barendonk eine landschaftliche Einheit. Die Schönheit der Natur ist von der faszinierenden Abwechslung aus Wäldern, Bächen, Weiden, Tümpeln (entstanden durch Deichbrüche und Überströmungen der Maas), Obstgärten und landwirtschaftlichen Ländereien geprägt.

Landgut De Barendonk hat seit jeher der Landwirtschaft gedient: nach dem Zweiten Weltkrieg wurden hier eine Obstplantage mit Milchkuhbetrieb und Ackerbau betrieben. In den 70er Jahren wurde der Obstanbau abgestoßen und richtete man sich auf den Ausbau des Milchviehbetriebs. Auch heute noch ist die Milcherzeugung die Haupteinnahmequelle der Familie. Die Milchkühe stehen in neuen modernen Laufställen außerhalb des touristisch genutzten Geländes und werden von einem Lely Milchroboter gemolken.

Ein Urlaub auf unserem Landgut ist ein wahrer Genuß für die Sinne. Wir möchten unsere Leidenschaft für das Landleben gerne mit Ihnen teilen. Entdecken Sie selbst die natürlichen, kulturhistorischen und traditionellen Reichtümer dieser Region, die wir hier liebevoll „Land van Cuijk“ nennen.